Google Maps

Ein unverzichtbarer Reisebegleiter auf der ganzen Welt

Google Maps für Android zeigt auf dem Smartphone den besten Weg an und ist dabei so gut wie konkurrenzlos. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • äußerst einfach zu bedienen
  • Karten auf der ganzen Welt
  • GPS-Navigation
  • 3D-Street-View
  • Informationen zu Geschäften und Sehenswürdigkeiten
  • Text- und Sprachsuche

Nachteile

  • kann Arbeitsspeicher und Akku belasten

Ausgezeichnet
9

Google Maps für Android zeigt auf dem Smartphone den besten Weg an und ist dabei so gut wie konkurrenzlos.

Blick aus dem Himmel

Wer Google Maps auf seinem Gerät installiert hat, kann sich Straßen- und Satellitenkarten auf der ganzen Welt anzeigen lassen. Aber das ist nicht alles. Die App lässt sich auch nutzen, um Routen zu planen, einschlägige Lokale zu finden, mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten und mit dem Street View von Google auf den Straßen der Welt virtuell „herumzuspazieren".

Google Maps ist dabei auf dem Android unglaublich einfach zu bedienen. So erkennt die Anwendung automatisch den eigenen Standpunkt und zeigt diesen auf dem Touchscreen an. Bewegen kann man sich, indem man den Finger über den Bildschirm zieht. Die Zoom-Funktion bedient man durch Zusammen- und Auseinanderziehen der Finger.

Über die Funktion Local Guides vernetzt sich eine Nutzergemeinschaft quer über den Globus miteinander und liefert Kritiken zu den interessantesten Punkten der jeweiligen Stadt. Das ist besonders hilfreich für Städtereisen. Wer als Nutzer besonders aktiv ist und Kritiken schreibt, für den hält Google kleine Belohnungen bereit. Über Explore schlägt Google dem Nutzer Bars, Restaurants und Freizeitaktivitäten in der näheren Umgebung vor. Dabei berücksichtigt der Suchmaschinen-Gigant auch aktuelle Wetterverhältnisse und die jeweiligen Öffnungszeiten der Lokalitäten.

Der Nutzer erstellt zudem auf Wunsch persönliche Karten per Googly My Maps und teilt diese auf Wunsch mit Freunden und Familie.

Mehr als nur ein Routenplaner

Die große Anzahl an Details ist bei Google Maps sehr gelungen. Durch das Anwenden bestimmter Schichten können Verkehrsinformationen hinzugefügt, das Gelände gezeichnet oder Transitlinien angezeigt werden.

Der Routenplaner ist auf Google Maps wirklich sehr einfach. Die Wege von A nach B erhält man über das Eingeben von Startpunkt und Reiseziel oder indem man die Punkte auf der Karte antippt. Städte und Straßen kann man über Schlüsselwörter oder die Sprachsuche ausfindig machen.

Mit einem Fingertipp auf das Browser-Symbol werden Karten in 3D oder die momentane Verkehrslage angezeigt. Das Herumspazieren im Street-View-Modus ist ein echtes Erlebnis. Diese Funktion ist mit dem Kompass von Android verknüpft. Das heißt, die Ansicht verändert sich, sobald man sich oder das Smartphone bewegt.

Google Maps hält zudem Informationen über Geschäfte und Sehenswürdigkeiten bereit. So erscheint beispielsweise der Name eines Restaurants auf dem Bildschirm, über das man dann durch einen einfachen Klick Informationen wie Bewertungen und Kontaktinformationen einholen kann. Die Funktion Neue Orte von Google Maps für Android bietet einen schnellen Link zu Informationen über besondere Orte.

Fazit: Eine faszinierende Karten-App

Fehler bei Google Maps zu finden, ist schwer. Der einzige Nachteil ist der hohe Akkuverbrauch. Google Maps ist derzeit die einfachste und effektivste Art, seinen Weg auf dem Android zu finden.

Das ist neu

Mit einer neuen Option vergleicht man unterschiedliche Routen und wählt den schnellsten, kürzesten oder günstigsten Weg zum Zielort. Google Maps integriert sich perfekt mit Android Wear und bietet Karten im Vollbildschirm-Modus. So hat man alle nötigen Informationen zum gesuchten Ort sprichwörtlich zur Hand. Darüber hinaus warnt die App per Stimme vor Staus und Verkehrsverzögerungen.

Google Maps

Download

Google Maps