Werbung

Artikel

Apple Maps: Web-Version des Kartendienstes und Routenführung mit Google Maps unter iOS 8

Jakob Straub

Veröffentlicht

In der neuen Beta-Version von iOS 8 erweitert Apple seinen Kartendienst. Ein neues Menü in Apple Maps erlaubt die Routenführung auch durch Drittanbieter wie Google. Außerdem arbeitet das Unternehmen an einer Web-Version von Maps: Die Funktion Mein iPhone finden von iCloud.com greift nicht mehr auf Google Maps zurück und nutzt stattdessen Apple Maps.

Ab iOS 8 können Nutzer von Apple Maps entweder die eigene Navigation des Dienstes starten oder direkt aus der Anwendung die Routenführung an Google Maps oder einen anderen Anbieter übergeben. Ein vereinfachtes Menü gruppiert die Navigationsoptionen übersichtlicher als bisher.

Apple Maps: Web-Version des Kartendienstes und Routenführung mit Google Maps unter iOS 8

Zur Verbesserung der Routenführung in Apple Maps hat das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr die beiden Kartendienste HopStop und Embark übernommen und damit wichtige Informationen zur Integration öffentlicher Verkehrsmittel für Großstädte in den USA und weltweit erworben.Apple Maps: Web-Version des Kartendienstes und Navigation mit Google unter iOS 8

Unklar ist, wie weit Apple die eigenen Optionen von Maps bis zur Veröffentlichung der finalen Version von iOS 8 im Herbst 2014 erweitern wird. Mit der Einbindung anderer Anbieter haben Nutzer aber in jedem Fall die Wahl der Verkehrsführung.

Apple testet außerdem eine Web-Version seines Kartendienstes: Wer auf iCloud.com die Funktion Mein iPhone finden nutzt, bekommt den Standort des Gerätes in Apples Dienst angezeigt und nicht mehr, wie bislang in Google Maps. Es liegt also nahe, dass Apple in naher Zukunft mit einer eigenständigen Web-Version von Maps starten will.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Passende Artikel

Quelle: Cult of Mac | 9to5Mac

Dir könnte auch gefallen